Landesverband der Sozialbetreuung

  1. Zum Hauptmenü
  2. Zum Inhalt

Inhalt

Landesverband der Sozialberufe



News aus dem Landesverband

Die Fortbildungen für Herbst und Winter 2017

Die Fortbildung ist neben der Berufsausbildung und der beruflichen Qualifikation, ein wesentlicher Teil der Berufsbildung.
Wir Landesverband der Sozialberufe, konzentrieren uns bei der Auswahl der Fortbildungen auf spezifische Themen und Inhalte.
Die Details zu den ausgeschriebenen Fortbildungen finden Sie unter dem Link, Fortbildungen auf der rechten Seite

Neue Pensionsbestimmungen

Mit Dekret des Ministerpräsidenten wurden die Bedingungen für eine vorzeitige Pensionierung mit 41 Dienstjahren ab 01. Mai 2017 festgelegt.
Die INPS hat nun die entsprechenden Rundschrieben verfasst.
Die Informationen dazu haben uns folgende Gewerkschaften übermittelt:
ASGB und SGB- CISL
Wir als Landesverband, geben diese Informationen an unsere Mitglieder und Arbeitnehmerinnen in diesem Bereich weiter.
Die Details dazu, lesen Sie in der PDF Datei
Neue Pensionsbestimmungen
Die Neuen Pensionsbestimmungen
Mit 41 Beitragsjahren in Pension
107.58 Kb

 

Der Vorstand des Landesverbandes

Vorsitzende,Frau Kathrin Huebser
Stellvertretender Vorsitzender, Herr Hannes Kofler.
Vorstandsmitglieder, Frau Sindi Baumgartner, Frau Judith Dibiasi und
Frau Ruth Niederkofler
Geschäftsführung, Marta von Wohlgemuth
 
Mitgliedschaft im LVS
 
 
 
Die Mitgliedschaft des LVS richtet sich an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einer Fachausbildung im Sozialbereich.
Hier erfahren Sie mehr.
 
Kathrin HuebserHannes KoflerVorstand LVS 2017 
 

Die Themen des LVS

  • Der Umgang mit dem derzeitigen Verdrängungswettbewerb unter den Anbietern von sozialen Dienstleistungen, welcher ein Preisdumping und Lohndumping zur Folge hat.
  • Der Umgang mit Ökonomisierung, Rationalisierung, Kostendruck, Akkreditierung und Zertifizierungen welche ihre Auswirkungen bereits zeigen.
  • Die Markt und Wettbewerbslogik in den sozialen Diensten und Einrichtungen.
  • Die Rahmenbedingungen für ältere Mitarbeiter/innen.
  • Der Stellenwert unserer Fachausbildungen im Spannungsfeld zwischen Akademisierung und niederschwelligen Angeboten.
  • Lohngerechtigkeit in der sozialen Arbeit
  • Der Informationsfluss und die Zusammenarbeit zwischen den sozio-sanitären Diensten zugunsten der Betreuten.
  • Fördern und Ergreifen von Maßnahmen die die Identität und Kultur der Sozialbetreuung fördern.
  • Das Suchen eines Partners mit dem der Landesverband, eine strategische sinnvolle und neutrale Partnerschaft eingehen kann.



Unterstützende Partner des Landesverbandes der Sozialberufe

 
Stiftung Südtiroler Sparkasse